sogar für Urlaubslektüre zu schlecht

How to Date a Werewolf (Rylie Cruz #1) - Rose Pressey

Ein Datingservice für Menschen, Vampire, Werwölfe und was es sonst noch so alles gibt. Klingt lustig, könnte es auch sein, ist es aber nicht. Die Verwandlung der Werwölfe ist extrem langweilig. Sie tragen Klamotten und können sprechen, der Hauptcharakter ist nicht wirklich besonders schlau und merkt nicht, wer sie wirklich bedroht obwohl das total obvious ist. Handlung an sich ist auch nicht wirklich originel. Am Anfang von jedem Kapitel gab es Dating-Regeln für Werwölfe, die absolut nichtssagend waren. Wenn mans nicht liest, verpasst man absolut nichts!