Schon irgendwie deprimierend!

The Silver Linings Playbook - Matthew Quick

Pat Peoples denkt, dass sein Leben von Gott gedreht wird. Er muss nur seine Wutausbrüche in den Griff bekommen und ein besserer Mensch werden, dann wird seine Frau Nikki wieder zu ihm zurück kommen. Er war ja nur ein paar Monate in einer Anstalt.

Eigentlich waren es vier Jahre aber die hat er komplett ausgeblendet, genau wie den Grund, warum er überhaupt in die Anstalt gekommen ist.

Ich fand das Buch unglaublich deprimierend. Manchmal ist es lustig aber größtenteil nicht. Pat glaubt wirklich, dass alles wieder in Ordnung kommt obwohl es von Anfang an klar ist, dass es nicht so ist. Es ist auch von Anfang an klar, dass er psychisch total krank ist und den Hang zur Realität verloren hat und manchmal tut er einem dadurch leid, aber irgendwie ist er einfach nur dumm.

Hab mir das Buch irgendiwe anders vorgestellt...